Warum Habe Ich Keine Warnmeldung Bekommen?

Warum Habe Ich Keine Warnmeldung Bekommen
Warum habe ich keine Test-Warnung bekommen? đŸ€” Der Warntag ist beendet. Aber nicht alle haben eine Nachricht bekommen. Hier erfĂ€hrst du, woran das lag. Erstmals kam in Deutschland ein Warnsystem zum Einsatz, das ĂŒber die Mobilfunknetze lĂ€uft: Cell Broadcast. Die Warnung solltest du bestenfalls als Push-Nachricht inklusive Alarmton auf dem Handy am 8.

Dein Handy war ausgeschaltet oder im FlugmodusDu hast Warnmeldungen in deinen Einstellungen deaktiviertDein Betriebssystem ist nicht auf dem neusten StandDein Handy ist zu alt

findest du eine Liste vom Bundesamt mit einer Auswahl von Handys, die die Warnung empfangen können.

Warum habe ich keine Warnmeldung erhalten?

Schalten Sie das Smartphone ein und deaktivieren Sie den Flugmodus – Damit Sie die Warnmeldungen erhalten, mĂŒssen Sie Ihr Handy einschalten. Auch der Flugmodus muss deaktiviert sein. Ist das Handy aus- und der Flugmodus eingeschaltet, ist das GerĂ€t nicht auffindbar.

Warum bekomme ich keine Warnung auf mein Handy?

GerĂ€t hat Notfallbenachrichtigung nicht aktiviert – Bei manchen GerĂ€ten muss der Empfang von Cell Broadcast erst aktiviert werden. Bei Android-GerĂ€ten kann man das unter “Notfallbenachrichtigungen fĂŒr MobilgerĂ€te” tun. Bei Apple heißt der Punkt “Cell Broadcast Warnungen”.

Warum hat die Warnung nicht funktioniert?

Woran es sonst noch liegen kann – Damit das Smartphone die via Cell Broadcast gesendete Nachricht erhĂ€lt, muss es eingeschaltet sein und Empfang haben. Wer gerade in einem Funkloch unterwegs ist oder den Flugmodus aktiviert hat, erhĂ€lt die Warnungen also nicht.

Warum hat mein Handy nicht gewarnt Samsung?

HĂ€ufig gestellte Fragen zu Cell Broadcast –

Cell Broadcast ist ein Mobilfunkdienst zum Versenden von Nachrichten an alle EmpfĂ€nger innerhalb einer bestimmten Funkzelle. Über die Leitstellen von Polizei und Feuerwehr wird gesteuert, welche Funkzellen eine Nachricht ausstrahlen soll. Damit GerĂ€te die Notfallbenachrichtigungen fĂŒr MobilgerĂ€te anzeigen können, mĂŒssen sie ein Betriebssystem haben, das die Nachricht verarbeiten und darstellen kann. Weiterhin mĂŒssen sie eingeschaltet und die Funktion aktiviert sein. Mit dem zweiten bundesweiten soll in Deutschland erstmals Cell Broadcast als Warnmittel getestet werden. Die Testnachricht soll alle GerĂ€te erreichen, die mit Cell Broadcast kompatibel sind und Empfang haben. GemĂ€ĂŸ dem Bundesamt fĂŒr Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) werden ausschließlich Texte ĂŒbertragen – einen Link zum Anklicken gibt es in der Notfallbenachrichtigung fĂŒr MobilgerĂ€te nicht. Diese werden ĂŒber die Leitstellen von Feuerwehr und Polizei erstellt und versendet. Der Betrieb von Cell Broadcast ist anonym. Eine Anmeldung oder das Angeben persönlicher Daten ist nicht notwendig. Hast du keine Testnotfallbenachrichtigung erhalten, kann dies verschiedene Ursachen haben:

‱ Der Empfang von Notfallbenachrichtigungen fĂŒr MobilgerĂ€te ist in deinem Galaxy Smartphone nicht aktiviert. ‱ Die Firmware deines Galaxy Smartphone ist noch nicht bereit zum Empfangen der Notfallbenachrichtigung. ‱ Deine SIM-Karte unterstĂŒtzt die Cell Broadcast-Funktion nicht. Wende dich hierzu an deinem Mobilfunkanbieter. ‱ Auf deinem GerĂ€t ist kein Google-Konto angemeldet. ‱ Es ist nicht die aktuelle Google Play-Version installiert. FĂŒr das Google-Play-Systemupdate wie folgt vorgehen: 1. Play Store öffnen. 2. Mit einem Google Konto anmelden. 3. Den Playstore schließen und erneut aufrufen und die Einstellungen – Telefoninfo – Softwareinformation – Google-Play-Systemupdate öffnen.

Weitere Informationen zu wichtigen und interessanten Funktionen deines GerĂ€tes findest du in der Bedienungsanleitung. Viele Fehler kannst du mit unseren Tipps schnell und einfach selbst beheben. Wirf einen Blick auf unsere LösungsvorschlĂ€ge. Damit kannst du eventuell viel Zeit sparen und dein GerĂ€t ist schnell wieder einsatzbereit! : Notfall-Benachrichtigung fĂŒr MobilgerĂ€te

Warum habe ich keine Warnmeldung bekommen iPhone?

Offizielle Warnmeldungen aktivieren oder deaktivieren – Offizielle Warnmeldungen sind auf deinem GerĂ€t standardmĂ€ĂŸig aktiviert.1 Wenn du eine offizielle Warnmeldung erhĂ€ltst, hörst du einen speziellen Ton, der wie ein Alarmsignal klingt. Mit den folgenden Schritten kannst du diese Warnungen aktivieren oder deaktivieren:

  1. Navigiere auf deinem iPhone zu “Einstellungen”> “Mitteilungen”.
  2. Scrolle zum unteren Ende des Bildschirms.
  3. Aktiviere oder deaktiviere unter “Offizielle Warnmeldungen” die jeweilige Art der Warnung.2 Eine Warnmeldung, die auf deinem iPhone aktiviert ist, wird automatisch auch auf deiner Apple Watch aktiviert.

1. Offizielle Warnmeldungen werden unterstĂŒtzt, wenn eine SIM-Karte von einem unterstĂŒtzten Mobilfunkanbieter verwendet wird. Deine Apple Watch kann diese Warnmeldungen empfangen, wenn dein iPhone sie empfangen kann und sich in der NĂ€he befindet oder wenn die Apple Watch mit einem WLAN-Netzwerk verbunden ist.

Wie bekomme ich die Warnmeldung auf mein Handy?

Warnmeldungen auf einem Android-Smartphone empfangen/unterdrĂŒcken – Hier arbeiten die Telefonhersteller möglicherweise unterschiedlich. Deshalb können einige Begriffe bei Ihrem Smartphone abweichen.

  1. Öffnen Sie die App “Nachrichten” oder “Messages”. Das ist die App, mit der Sie normalerweise SMS verschicken und empfangen.
  2. Rechts sehen Sie drei Punkte oder Linien untereinander. Wenn Sie darauf tippen, öffnet sich ein MenĂŒ, in dem Sie auf “Einstellungen” tippen.
  3. In der Regel finden Sie darin den Eintrag “Weitere Einstellungen”. Darin mĂŒssen “Broadcast-KanĂ€le” aktiviert sein, um die Warnmeldungen erhalten zu können.
  4. Bei einigen GerĂ€ten gibt es in den Nachrichteneinstellungen auch den Eintrag “Notfallbenachrichtigungsverlauf” oder Ă€hnlich. Falls Sie ihn nicht finden, tippen Sie auf “Erweitert”, “weitere Einstellungen” oder einen Ă€hnlichen Begriff. Dort sollte es dann einen Eintrag zu Notfallbenachrichtigungen geben, den Sie antippen können. Falls Sie ein Smartphone mit mehreren SIM-Karten haben, mĂŒssen Sie eventuell auch die SIM-Karte auswĂ€hlen, fĂŒr die Sie die Einstellungen vornehmen möchten.
  5. Rechts oben erscheinen wieder drei Punkte oder Linien untereinander. Tippen Sie sie an und dann auf “Einstellungen”.
  6. Nun sind Sie im Bereich “Notfallbenachrichtigungen fĂŒr MobilgerĂ€te” und können festlegen, ob Sie generell Warnungen erhalten möchten und wenn ja, in welchen Kategorien.
See also:  Euro Jackpot Quicktipp?

Weitere Informationen stellt das Bundesamt fĂŒr Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) auf dieser Infoseite zur VerfĂŒgung. In Zukunft soll der DAB+Rundfunk um den Katastrophenwarndienst EWF (EmergencyWarningFunctionality) erweitert werden. Mehr Informationen dazu finden Sie im Beitrag DAB+ Pflicht: Neue Radios fĂŒrs Auto und daheim mĂŒssen digital empfangen,

Wie funktioniert die Warnmeldung?

Cell Broadcast: Handy-Warnsystem ist aktiv Das Handy-Warnsystem Cell Broadcast ist ab sofort deutschlandweit verfĂŒgbar. Es soll Menschen mit einem lauten Ton vor Katastrophen warnen. Anlass fĂŒr die EinfĂŒhrung war die Unwetterkatastrophe im Jahr 2021. Das Warnsystem Cell Broadcast ist nach Informationen der drei deutschen Handynetzbetreiber ab heute ĂŒberall in Deutschland aktiv.

Man habe die Technologie in allen 26.500 Mobilfunkstationen integriert, teilte Vodafone mit. Auch die Deutsche Telekom und TelefĂłnica (O2) gaben grĂŒnes Licht. TelefĂłnica-Deutschlandchef Markus Haas sagt: “Kein anderes System erreicht im Notfall so viele Menschen in einem GefĂ€hrdungsgebiet.” Über Cell Broadcast erhalten Handys einen Warntext und spielen einen schrillen Ton ab, um im Ernstfall vor Katastrophen zu warnen.

Bei dem System werden Nachrichten wie Rundfunksignale an alle kompatiblen GerÀte geschickt, die in einer Funkzelle eingewÀhlt sind.

Wer bekommt Warnung aufs Handy?

“Cell Broadcast”: Neue Handy-Warnung beim bundesweiten Warntag Stand: 08.12.2022 11:10 Uhr Proben fĂŒr den Ernstfall: Heute stand der zweite bundesweite Warntag an. Dabei kontrollieren Bund, LĂ€nder und Gemeinden ihre Warnketten, die im Katastrophenfall greifen sollen.

  • Bei dem Testlauf kam eine nicht ganze neue Form der Handy-Warnung erstmalig in Deutschland zum Einsatz.
  • Von Anna-Lou Beckmann, NDR 1 Radio MV “Cell Broadcast” beziehungsweise “Cell Broadcasting” ist technisch bereits seit etwa 30 Jahren möglich.
  • Bisher spielte das System in Deutschland keine große Rolle, doch jetzt soll es ein wichtiges Warnmittel im Katastrophenschutz werden.

Mittels dieser Technik sollen Warnungen demnĂ€chst direkt auf das Handy geschickt werden. Spezielle Apps oder Ă€hnliches braucht es dafĂŒr nicht. Katastrophenschutzbehörden, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste oder auch Innenministerien können diese Textnachrichten auslösen und dabei alle eingeschalteten Handys ansteuern, die sich in einer bestimmten Mobilfunkzelle befinden.

Wie warnt KATWARN?

Die KATWARN-App verfĂŒgt ĂŒber eine Vielzahl nĂŒtzlicher Funktionen und Features. Bei Gefahr ertönt ein spezieller Alarm mit Vibration. Symbole, Grafiken und Kurztexte liefern wichtige Informationen. Warnungen können jederzeit und ohne in- haltliche VerfĂ€lschungen ĂŒber soziale Medien (z.

Was passiert wenn man beim iPhone SOS drĂŒckt?

TĂ€tigen eines Notruf auf dem iPhone Bei einem Notfall kannst du mit deinem iPhone schnell nach Hilfe rufen. Wenn du deinen Notfallpass teilst, sendet dein iPhone deine Gesundheitsinformationen an den Rettungsdienst, wenn du ihn per Telefon oder Textnachricht kontaktierst oder „Notruf SOS” verwendest (nur USA). Weitere Informationen ĂŒber den Notfallpass findest du unter im iPhone-Benutzerhandbuch.

  • Hinweis: In einigen Gebieten kannst du auch eine Textnachricht an 911 senden, um die Notfallhilfe anzufordern.
  • Wo dies nicht angeboten wird, erhĂ€ltst du eventuell eine Nachricht, die dich darauf hinweist, dass deine Textnachricht nicht zugestellt werden konnte.
  • Weitere Informationen findest du im Apple Support-Artikel,

Mit „Notruf SOS” kannst du schnell und unkompliziert Hilfe anfordern und deine Notfallkontakte informieren. Deshalb ist es besonders wichtig, dass du den Personen, die du zu deinen Notfallkontakten gemacht hast, vertraust. Tipps und Informationen: Wenn du eine der folgenden Aufgaben anzeigen möchtest, wĂ€hle die Plustaste neben dem Titel aus.

  1. WĂ€hle „Einstellungen” > „Notruf SOS”.
  2. FĂŒhre beliebige der folgenden Schritte aus:
    • „Durch Halten anrufen” aktivieren oder deaktivieren: DrĂŒcke und halte die Seiten- und LautstĂ€rketasten, um einen Countdown zu starten und den Rettungsdienst anzurufen.
    • „Durch 5-mal DrĂŒcken anrufen” aktivieren oder deaktivieren: DrĂŒcke die Seitentaste schnell 5-mal, um einen Countdown zu starten und den Rettungsdienst anzurufen.
    • Notrufkontakte verwalten: Tippe in der App „Health” auf „Notfallkontakte konfigurieren” oder „Notfallkontakte bearbeiten”. Weitere Informationen findest du unter im iPhone-Benutzerhandbuch.

Notfallkontakte lassen sich so einrichten, dass sie im Falle eines Notrufs von deinem iPhone ĂŒber den Notruf informiert werden. Außerdem teilt dein iPhone deinen Standort mit diesen Kontakten und informiert sie, wenn sich dieser Ă€ndert. Wenn du eine Person als Notfallkontakt hinzugefĂŒgt hast und wieder entfernen möchtest, kannst du sie einfach löschen.

  1. Öffne die App „Health” und tippe auf dein Profilbild.
  2. Tippe auf „Notfallpass”.
  3. Tippe auf „Bearbeiten” und scrolle zu „Notfallkontakte”.
  4. FĂŒge einen Kontakt hinzu oder lösche ihn.
    • Kontakt hinzufĂŒgen: Tippe auf die Taste „HinzufĂŒgen”, um einen Notfallkontakt hinzuzufĂŒgen. (Der Rettungsdienst kann nicht als Notfallkontakt festgelegt werden.)
    • Kontakt löschen: Tippe auf die Taste „Löschen” neben dem Kontakt, den du löschen möchtest, und tippe auf „Löschen”.
  5. Tippe auf „Fertig”, um die Änderungen zu sichern.
  1. Tippe auf dem Bildschirm fĂŒr die Codeeingabe auf „Notfall”.
  2. WĂ€hle die Notrufnummer – z.B.911 in den USA – und tippe auf die Anruftaste,
See also:  Wann Zahlt Rwe Dividende 2022?

Wenn du einen Anruf mit „Notruf SOS” machst, ruft dein iPhone automatisch die lokale Notrufnummer an. Nach Beendigung des Anrufs sendet dein iPhone eine Textnachricht mit deinem aktuellen Standort an deine Notfallkontakte, es sei denn, du brichst den Vorgang ab.

Wenn die Ortungsdienste deaktiviert sind, werden sie vorĂŒbergehend aktiviert. Wenn sich dein Standort Ă€ndert, erhalten deine Kontakte eine Aktualisierung und du erhĂ€ltst etwa 10 Minuten spĂ€ter eine Mitteilung. (Wenn dein Standort mit dieser Funktion geteilt wird, erhĂ€ltst du 24 Stunden lang alle 4 Stunden eine Erinnerung darĂŒber.

Wenn dein Standort nicht mehr geteilt werden soll, kannst du auf die Statusleiste am oberen Bildschirmrand tippen und „SOS-Standort nicht mehr teilen” wĂ€hlen.)

  • Auf einem iPhone mit Face ID, iPhone SE (2. Generation und neuer), iPhone 8 und iPhone 8 Plus : Halte die Seitentaste und eine der LautstĂ€rketasten gedrĂŒckt. Halte die Tasten weiter gedrĂŒckt, wenn der Schieberegler „Notruf SOS” angezeigt wird, bis das iPhone einen Warnton ausgibt und einen Countdown startet. (Du kannst den Schieberegler „Notruf SOS” bewegen, wenn du den Countdown ĂŒberspringen willst.) Sobald der Countdown endet, ruft das iPhone den Rettungsdienst an. Alternativ kannst du festlegen, dass das iPhone „Notruf SOS” startet, wenn du die Seitentaste 5-mal drĂŒckst. WĂ€hle dazu „Einstellungen” > „Notruf SOS” und aktiviere „Durch 5-mal DrĂŒcken anrufen”.
  • Auf anderen iPhone-Modellen: DrĂŒcke die Seitentaste 5-mal und bewege dann den Schieberegler „Notruf SOS”.

Nach Beendigung eines Notrufs sendet dein iPhone eine Textnachricht an deine Notfallkontakte, es sei denn, du brichst den Vorgang ab. Dein iPhone sendet deinen aktuellen Standort (sofern verfĂŒgbar) und – fĂŒr einen gewissen Zeitraum, nachdem du im SOS-Modus bist – deine Notrufkontakte werden informiert, wenn sich dein Standort Ă€ndert.

  • Auf einem iPhone mit Face ID: DrĂŒcke dreimal auf die Seitentaste. Oder wenn der Bedienungshilfen-Kurzbefehl aktiviert ist, halte die Seitentaste und eine der LautstĂ€rketasten gedrĂŒckt, bis die Schieberegler erscheinen, und bewege „Notruf SOS”.
  • Auf einem iPhone mit Home-Taste: DrĂŒcke dreimal auf die Seitentaste.

Das iPhone gibt standardmĂ€ĂŸig einen Warnton aus, startet einen Countdown und ruft dann den Rettungsdienst. Nach Beendigung eines Notrufs sendet dein iPhone eine Textnachricht an deine Notfallkontakte, es sei denn, du brichst den Vorgang ab. Dein iPhone sendet deinen aktuellen Standort (sofern verfĂŒgbar) und – fĂŒr einen gewissen Zeitraum, nachdem du im SOS-Modus bist – deine Notrufkontakte werden informiert, wenn sich dein Standort Ă€ndert.

  • Einige Mobilfunknetze akzeptieren möglicherweise keinen Notruf vom iPhone, wenn das iPhone nicht aktiviert ist, wenn das iPhone mit einen bestimmten Mobilfunknetz nicht kompatibel oder fĂŒr dieses nicht konfiguriert ist oder (sofern zutreffend) wenn das iPhone keine SIM-Karte hat oder die SIM-Karte mit einer PIN gesperrt ist.
  • In bestimmten LĂ€ndern oder Regionen können die Anbieter von Rettungsdiensten auf deine Ortsinformationen (sofern feststellbar) zugreifen, wenn du einen Notruf tĂ€tigst.
  • Ziehe die Notrufinformationen deines Anbieters zurate, um mehr ĂŒber die BeschrĂ€nkungen von Notrufen via WLAN zu erfahren.
  • Wenn bei CDMA ein Notruf endet, wird das iPhone fĂŒr einige Minuten in den Notrufmodus versetzt, um einen RĂŒckruf von den Rettungsdiensten zu ermöglichen. WĂ€hrend dieses Zeitintervalls sind DatenĂŒbertragungen und Textnachrichten blockiert.
  • Nachdem ein Notruf abgesetzt wurde, werden bestimmte Anruffunktionen, die eingehende Anrufe blockieren oder stummschalten, möglicherweise fĂŒr kurze Zeit deaktiviert, um einen RĂŒckruf der Rettungsdienste zu ermöglichen. Hierzu gehören „Nicht stören”, „Unbekannte Anrufer stummschalten” und „Bildschirmzeit”.
  • Wenn du auf einem iPhone mit Dual SIM WLAN -Anrufe fĂŒr eine Leitung nicht aktivierst, werden eingehende Anrufe auf dieser Leitung (einschließlich Anrufe von Rettungsdiensten) direkt an die Voicemail weitergeleitet (sofern bei deinem Anbieter verfĂŒgbar), wenn die andere Leitung belegt ist; du erhĂ€ltst keine Mitteilungen ĂŒber verpasste Anrufe. Wenn du die bedingte Rufweiterleitung konfiguriert hast (sofern bei deinem Anbieter verfĂŒgbar), sodass Anrufe von einer Leitung zu einer anderen geleitet werden, wenn eine Leistung besetzt oder außer Dienst ist, werden die Anrufe nicht in die Voicemail geleitet. Informationen zur Konfiguration erhĂ€ltst du bei deinem Anbieter.
See also:  Warum Sollen Wir Sie Einstellen?

Veröffentlicht: Montag, 24. Oktober 2022 : TÀtigen eines Notruf auf dem iPhone

Kann man Malware auf iPhone bekommen?

Viren auf dem iPhone: Keine Gefahr? Das ist die Wahrheit – GrundsĂ€tzlich gilt: iPhones (hier mit Vertrag) können sich – ebenso wie andere Smartphones – Viren einfangen. Allerdings geschieht dies deutlich seltener als in der Android-Welt. Durch das geschlossene iOS-Betriebssystem und Apples rigide Sicherheitsvorgaben im App Store ist es schwer, Malware auf einem iPhone zu installieren, Entdecke die bisher fortschrittlichsten iPhone Modelle. Riesige Upgrades. Fantastische neue Features. Jetzt die neuen iPhone 14 Modelle entdecken und vergleichen. Dass Viren SicherheitslĂŒcken finden, ist eher selten. Ein grĂ¶ĂŸeres Problem stellen Jailbreaks dar, die gezielt von den Nutzern ausgefĂŒhrt werden.

  1. Es gibt Programme, mit deren Hilfe du die Sicherheitsmechanismen von iOS aushebeln kannst.
  2. Danach lassen sich z.B.
  3. Apps installieren, die es nicht im App Store gibt.
  4. Der Preis dafĂŒr ist jedoch hoch.
  5. Hast du dein iPhone geknackt, ist es auch fĂŒr Malware leichter zu infiltrieren.
  6. ZusÀtzlich erhÀlt es keine Updates und Sicherheitspatches mehr, was es noch verwundbarer macht.

Halten wir also fest: Solange du keinen Jailbreak auf dem iPhone ausfĂŒhrst und du die Software deines Apple-Handys auf dem neusten Stand hĂ€ltst, ist es unwahrscheinlich, dass Viren auf dein iPhone gelangen. Und selbst wenn eine SicherheitslĂŒcke entdeckt und ausgenutzt wird, ist die mediale Aufmerksamkeit so groß, dass Apple in der Regel zĂŒgig via Softwareupdate reagiert.

Wo finde ich beim iPhone Testwarnungen?

Cell Broadcast: So gibt es Warnungen am iPhone – So aktiviert ihr die Warnmeldungen auf dem iPhone:

Öffnet die iOS-Einstellungen,Steuert den Bereich „ Mitteilungen ” an.Scrollt nach unten bis zur Option „ Cell Broadcast Alerts “.Hier aktiviert ihr alle verschiedenen Arten von Meldungen, Ihr könnt separat auswĂ€hlen, ob das iPhone euch vor „Extremen Gefahren”, „Gefahren” und bei „Test Warnungen” per Cell Broadcast informieren soll.

Um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemĂ€ĂŸ funktioniert, sollte man stets die aktuelle iOS-Version verwenden, So sieht eine Warnmeldung ĂŒber Cell Broadcast aus (Bildquelle: IMAGO / Marc John)

Wann kommt der nÀchste Probealarm 2023?

05 August 2023.

Warum warnt Nina nicht mehr?

In der Karte wird nichts Besonderes angezeigt. Warum? – Wenn in der Karte keine Informationen angezeigt werden, liegen fĂŒr die aktuell gewĂ€hlte Kategorie keine aktuellen Warnmeldungen vor. Über das Symbol unten rechts können Sie zwischen der Anzeige der einzelnen Kategorien (Bevölkerungsschutz-Warnungen, Wetterwarnungen und Hochwasserinformationen) wechseln.

Wo findet man die Warnmeldung?

In der App werden die Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes verwendet. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage des DWD unter https://www.dwd.de/warnungen.

Wie funktioniert die Warnmeldung?

Cell Broadcast: Handy-Warnsystem ist aktiv Das Handy-Warnsystem Cell Broadcast ist ab sofort deutschlandweit verfĂŒgbar. Es soll Menschen mit einem lauten Ton vor Katastrophen warnen. Anlass fĂŒr die EinfĂŒhrung war die Unwetterkatastrophe im Jahr 2021. Das Warnsystem Cell Broadcast ist nach Informationen der drei deutschen Handynetzbetreiber ab heute ĂŒberall in Deutschland aktiv.

  • Man habe die Technologie in allen 26.500 Mobilfunkstationen integriert, teilte Vodafone mit.
  • Auch die Deutsche Telekom und TelefĂłnica (O2) gaben grĂŒnes Licht.
  • TelefĂłnica-Deutschlandchef Markus Haas sagt: “Kein anderes System erreicht im Notfall so viele Menschen in einem GefĂ€hrdungsgebiet.” Über Cell Broadcast erhalten Handys einen Warntext und spielen einen schrillen Ton ab, um im Ernstfall vor Katastrophen zu warnen.

Bei dem System werden Nachrichten wie Rundfunksignale an alle kompatiblen GerÀte geschickt, die in einer Funkzelle eingewÀhlt sind.

Warum habe ich eine Warnmeldung bekommen?

SMS am Warntag 2022: Warnung blieb aus – warum habe ich keine Nachricht erhalten? – „Notfallalarm PROBEWARNUNG, BUNDESWEITER WARNTAG 2022″ – diese Nachricht war auf vielen Handys am 8. Dezember gegen 11 Uhr zu lesen. Die Warnung war auch ein Test fĂŒr das System Cell Broadcast, das Anfang 2023 in Betrieb gehen soll.

  1. Mithilfe von Cell Broadcast sollen alle Handys, die ins deutsche Mobilfunknetz eingeloggt sind, benachrichtigt werden können.
  2. Um die Nachricht zu bekommen, muss keine App installiert werden.
  3. Zudem sollten auch Àltere Mobiltelefonmodelle, die noch keine Smartphones sind, erreicht werden können.
  4. Damit hat der Dienst einen wichtigen Vorteil gegenĂŒber NINA und KATWARN – die Warn-Apps mĂŒssen installiert werden.

Datenvolumen verbraucht Cell Broadcast ebenfalls nicht. Und trotzdem hatte das Bundesamt fĂŒr Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) bereits im Vorfeld gesagt, dass es davon ausgeht, dass am Warntag die Nachricht nur bei etwa 50 Prozent der deutschen Handynutzer ankommen wird.