Wer Hat Die Meisten FuBall LäNderspiele?

Wer Hat Die Meisten FuBall LäNderspiele
Anzahl aktiver Nationalspieler mit mindestens 100 Länderspielen ab 1959. Cristiano Ronaldo, Spieler mit den meisten Länderspielen laut FIFA (200) Soh Chin Ann, Spieler mit den meisten Länderspielen laut RSSSF (219) Billy Wright, erster Spieler mit 100 Länderspielen Die Liste der Fußballspieler mit mindestens 100 Länderspielen (wird auch Hunderterclub oder Klub der Hunderter genannt) listet alle männlichen Fußballspieler auf, die u.a. laut dem Weltfußballverband FIFA (Stand: 21.

Dezember 2022 ) oder anderer Quellen 100 oder mehr A- Länderspiele für eine Fußballnationalmannschaft bestritten haben. Zu den derzeit 614 Fußballspielern aus 111 Verbänden werden jeweils der Ranglistenplatz, die Nationalität, der Kontinentalverband, die Position auf dem Spielfeld, die Anzahl der Länderspiele und der Zeitraum, in dem er die Spiele absolviert hat, sowie – sofern bekannt – das Datum und der Gegner des 100.

Länderspiels genannt. Als Rekordnationalspieler wird von der FIFA seit dem 23. März 2023 der Portugiese Cristiano Ronaldo gelistet, der an jenem Tag sein 197. Länderspiel bestritt und mittlerweile bei 200 Länderspieleinsätzen steht. Zuvor waren von der FIFA seit dem 3.

August 2021 der malaysische Spieler Soh Chin Ann mit 195 Länderspielen und seit dem 14. Juni 2022 der Kuwaiter Bader al-Mutawa mit 196 Länderspielen als Rekordhalter gelistet. Es folgen als erster Afrikaner der Ägypter Ahmed Hassan (184 Spiele), der Omaner Ahmed Mubarak (183), der Spanier Sergio Ramos (180) und der Mexikaner Andrés Guardado (179).

Der saudi-arabische Torhüter Mohammad ad-Daʿayyaʿ wurde eine Zeitlang mit 181 Spielen als Rekordhalter genannt, die Zahl wurde am 31. August 2009 von der FIFA auf 177 reduziert, ab dem 6. Oktober 2010 dann auf 178 erhöht, da einige seiner Spiele bestimmten Kriterien nicht entsprachen.

Von der Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation wird er nur noch mit 173 Spielen gelistet. Am 18. März 2021 wurden von rsssf.com die malaysischen Spieler Soh Chin Ann mit 224, Shukor Salleh mit 171, Arumugan Rengasamy mit 142, Chandran Mutveeran mit 123 und Santokh Sing mit 118 Länderspielen zunächst ohne Details zu ihren Spielen in die Liste aufgenommen sowie für Mokhtar Dahari und Zainal Abidin Hassan die Zahl ihre Länderspiele nach oben geändert.

Am 25. März 2021 wurden dann zu jedem dieser Spieler Spielstatistiken veröffentlicht und für Soh Chin Ann die Zahl der Länderspiele auf 225 erhöht. Er ist damit neben Cristiano Ronaldo der einzige Mann mit mehr als 200 Länderspielen. Gemäß seiner aktuellen Spielstatistik bestritt er sein 200.

  • Länderspiel am 16.
  • Oktober 1983.
  • Die Zahl der Spiele wurde später mehrfach geändert, so dass er aktuell von rsssf.com mit 219 Spielen geführt wird, darunter 21 Spiele in Qualifikationen zu den Olympischen Spielen 1972 bis 1984 und drei Spiele bei den Olympischen Spielen 1972, die von der FIFA nicht berücksichtigt werden.

Der englische Fußballspieler Billy Wright war 1959 der erste Fußballer überhaupt, der es auf 100 Länderspiele brachte, davon 32 bei den British Home Championship, Er bestritt 8,3 Spiele pro Jahr, während der aktuelle Rekordhalter es auf 11,2 Spiele pro Jahr brachte.

  • Auch der zweite Spieler, der auf 100 Länderspiele kam, der Norweger Thorbjørn Svenssen bestritt viele (40) seiner 100 Spiele bei einem jährlich ausgetragenen lokalen Fußballturnier, den Nordischen Meisterschaften,
  • Bis Ende der 1970er Jahre waren es erst 14 Spieler, davon sechs aus Europa, fünf aus Malaysia, zwei aus Südkorea und ein Indonesier.

Die ersten Hunderter in den 1980er Jahren waren zwei Afrikaner, die aber wie auch die nächsten Afrikaner von der FIFA nicht gelistet werden (der erste von der FIFA geführte Afrikaner Ahmed Shobair machte 1994 sein 100. Länderspiel), gefolgt von Héctor Chumpitaz als erstem Südamerikaner, bis 1997 der einzige Hunderter aus Südamerika war.

  1. Danach ist die Anzahl der Spiele auch durch den Zerfall des Ostblocks, durch den sich die Anzahl der FIFA -Mitglieder stark erhöhte, gestiegen.
  2. So nahmen an der Qualifikation zur EM 1988 32 Mannschaften teil, bei der Qualifikation für die EM 2008 waren es schon 50.
  3. Auch in Afrika, Asien und Ozeanien stieg die Zahl der FIFA-Mitglieder.

An der Qualifikation zur WM 1990 nahmen 110 Verbände teil, zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 hatten 202 Nationalmannschaften gemeldet. So stieg die Anzahl der weltweit durchgeführten Länderspiele von 387 im Jahr 1987 auf bis zu 1064 im Jahr 2004. Ebenso nahm die Anzahl der insbesondere in Testspielen eingesetzten Spieler zu, wobei hier im Februar 2004 die FIFA wieder die maximale Zahl der Auswechslungen reglementiert hat, so dass nun nur noch maximal sechs Auswechslungen pro Mannschaft in einem von der FIFA gezählten Freundschaftsspiel möglich sind.

Hinzu kommen taktische Auswechslungen in den letzten Spielminuten, die zu Einsätzen von wenigen Minuten führen, die aber als Länderspiel gezählt werden. Im Zuge der COVID-19-Pandemie wurde auch die Zahl der Auswechslungen in Wettbewerbsspielen von 3 auf 5 erhöht. Deshalb ist ein direkter Vergleich von Statistiken aus verschiedenen Epochen im Hinblick auf diese veränderten Rahmenbedingungen zu relativieren.

Bis zum 9. Oktober 1977 gab es nie mehr als einen aktiven Spieler mit mindestens 100 Spielen.2012 kamen 65 Spieler zum Einsatz, die mindestens 100 Länderspiele bestritten hatten. Jüngster Spieler bei seinem 100. Länderspiel war der Südkoreaner Cha Bum-kun mit 24 Jahren und 35 bzw.65 Tagen (je nach Zählung), der die 100 Spiele auch in der kürzesten Zeit (5 Jahre und 50 bzw.80 Tage) absolvierte.

  1. Am längsten brauchte Andris Vaņins für 100 Spiele: 19 Jahre und 248 Tage.
  2. Jüngster Spieler einer europäischen Nationalmannschaft ist Sergio Ramos, der am 22.
  3. März 2013 im Alter von 26 Jahren und 357 Tagen sein 100.
  4. Spiel für die spanische Fußballnationalmannschaft bestritt.
  5. Jüngster südamerikanischer Spieler ist Lionel Messi, der am 20.

Juni 2015 vier Tage vor seinem 28. Geburtstag sein 100. Länderspiel bestritt. Ältester Spieler war der Ecuadorianer Luis Capurro, der bei seinem 100. und letzten Länderspiel 41 Jahre und 284 Tage alt war. Der spanische Torhüter Iker Casillas ist der erste Spieler, dem 100 von der FIFA anerkannte Länderspielsiege gelangen.

Zweiter und erster Feldspieler ist sein Landsmann Xavi, der am 7. Juni 2014 im Spiel gegen El Salvador zu seinem 100. Länderspielsieg kam. Am 8. September 2015 gelang dies zudem Sergio Ramos, dem mittlerweile die meisten Siege (131) gelangen. Zudem kam der von rsssf.com seit dem 18. März gelistete Soh Chin Ann auf 108 Siege, wovon aber 13 Siege in der Olympia-Qualifikation und 1 Sieg bei den Olympischen Spielen 1972 von der FIFA nicht gezählt werden.

Dagegen ist der Liechtensteiner Mario Frick der erste Spieler, der 100 Länderspiele verloren hat (100. Niederlage am 12. Oktober 2015 in Wien gegen Österreich ). Sein Landsmann und aktueller Rekordnationalspieler Torwart Peter Jehle verließ am 5. September 2017 beim 0:8 gegen Spanien zum 100.

  1. Mal den Platz als Verlierer eines Länderspiels.
  2. Mittlerweile werden beide vom Malteser Michael Mifsud und dem Andorraner Ildefons Lima mit 106 bzw.109 Länderspielniederlagen übertroffen.
  3. Der neuseeländische Verband listet noch die Spieler Steve Sumner mit 105 und Brian Turner mit 102 Länderspielen, ein Großteil davon wird aber von der FIFA nicht als offizielle Länderspiele anerkannt, da sie gegen Vereinsmannschaften oder regionale neuseeländische Teams stattfanden.

Die UEFA verlieh im Rahmen der EM-Qualifikation am 7. Oktober 2011 Erinnerungskappen und Medaillen an Spieler, die mindestens 100 Länderspiele bestritten haben. In der Liste der geehrten Spieler werden auch Spieler genannt, bei denen die FIFA nicht alle Spiele als A-Länderspiele anerkennt.

  • Im WM-Jahr 2014 wurden erstmals mehr als 100 aktive Spieler mit mindestens 100 Länderspielen eingesetzt, von denen 43 auch bei der WM zum Einsatz kamen.
  • Im Vorfeld der WM 2018 machte Ronald Raldes als erster Bolivianer sein 100.
  • Länderspiel, womit nun alle CONMEBOL-Mitglieder mindestens einen „Hunderter” haben.

Jan Vertonghen ist seit dem 2. Juni 2018 der erste belgische „Hunderter” und Phil Younghusband seit dem 13. November der erste philippinische Spieler mit 100 Länderspielen. Im ersten Spiel der Qualifikation für die EM 2020 machte Rekordtorschütze Edin Džeko als erster Spieler aus Bosnien und Herzegowina sein 100.

See also:  Was Kostet Sky FuBall?

Wer hat die meisten DFB Länderspiele?

Rekordnationalspieler Fußball-Nationalmannschaft Basis-Account Zum Reinschnuppern Starter Account Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen $99 USD $79 USD / Monat * im ersten Vertragsjahr Professional Account Komplettzugriff * Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate Erfahren Sie mehr über unseren Professional Account Alle Inhalte, alle Funktionen.Veröffentlichungsrecht inklusive. “,”pointFormat”:” • “,”footerFormat”:” “},”plotOptions”:,”shadow”:false,”stacking”:null,”dataLabels”:,”enabled”:true,”zIndex”:3,”rotation”:0}},”pie”:,”format”:” • “}},”line”: “,”useHTML”:false,”crop”:false}},”bar”: “,”useHTML”:false}},”column”: “,”useHTML”:false}},”area”: },”annotations”:,”labelunit”:””},”colors”:,”series”:,”index”:1,”legendIndex”:0}],”navigation”: },”exporting”: }> DFB. (20. Juni, 2023). Deutsche Fußball-Nationalspieler mit den meisten Länderspielen (Stand: 20. Juni 2023), In Statista, Zugriff am 19. Juli 2023, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36818/umfrage/anzahl-der-absolvierten-laenderspiele-ausgewaehlter-fussballprofis/ DFB. “Deutsche Fußball-Nationalspieler mit den meisten Länderspielen (Stand: 20. Juni 2023).” Chart.20. Juni, 2023. Statista. Zugegriffen am 19. Juli 2023. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36818/umfrage/anzahl-der-absolvierten-laenderspiele-ausgewaehlter-fussballprofis/ DFB. (2023). Deutsche Fußball-Nationalspieler mit den meisten Länderspielen (Stand: 20. Juni 2023), Statista, Statista GmbH. Zugriff: 19. Juli 2023. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36818/umfrage/anzahl-der-absolvierten-laenderspiele-ausgewaehlter-fussballprofis/ DFB. “Deutsche Fußball-nationalspieler Mit Den Meisten Länderspielen (Stand: 20. Juni 2023).” Statista, Statista GmbH, 20. Juni 2023, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36818/umfrage/anzahl-der-absolvierten-laenderspiele-ausgewaehlter-fussballprofis/ DFB, Deutsche Fußball-Nationalspieler mit den meisten Länderspielen (Stand: 20. Juni 2023) Statista, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36818/umfrage/anzahl-der-absolvierten-laenderspiele-ausgewaehlter-fussballprofis/ (letzter Besuch 19. Juli 2023) Deutsche Fußball-Nationalspieler mit den meisten Länderspielen (Stand: 20. Juni 2023), DFB, 20. Juni, 2023., Verfügbar: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36818/umfrage/anzahl-der-absolvierten-laenderspiele-ausgewaehlter-fussballprofis/ : Rekordnationalspieler Fußball-Nationalmannschaft

Wie viele Länderspieltore hat Ronaldo?

Artikel-Zusammenfassung. Cristiano Ronaldo hat schon unfassbare 123 Länderspieltore für Portugal geschossen.

Wer hat die meisten Spiele für einen Verein gemacht?

Liste der Rekordspieler

Rang Spieler Vereine (Spiele)
1. Karl-Heinz Körbel Eintracht Frankfurt (602)
2. Manfred Kaltz Hamburger SV (581)
3. Oliver Kahn FC Bayern München (429) Karlsruher SC (128)
4. Klaus Fichtel FC Schalke 04 (477) Werder Bremen (75)

Wie viele Spiele hat Lothar Matthäus?

Vereinshistorie

Spiele Von
Gesamt 588
Bayern München 403 01.07.1984
Bundesliga 302 25.08.1984
DFB-Pokal 36 02.09.1984

Wer ist der beste deutsche Spieler aller Zeiten?

Rekorde

Platz Name Anzahl
1. Franz Beckenbauer 27
2. Uwe Seeler 14
3. Manuel Neuer 12
4. Berti Vogts 11

Wer hat weltweit die meisten Tore geschossen?

Fußball-Länderspiele: Top-Torjäger weltweit Basis-Account Zum Reinschnuppern Starter Account Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen $99 USD $79 USD / Monat * im ersten Vertragsjahr Professional Account Komplettzugriff * Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate Erfahren Sie mehr über unseren Professional Account Alle Inhalte, alle Funktionen.Veröffentlichungsrecht inklusive. “,”pointFormat”:” • “,”footerFormat”:” “},”plotOptions”:,”shadow”:false,”stacking”:null,”dataLabels”:,”enabled”:true,”zIndex”:3,”rotation”:0}},”pie”:,”format”:” • “}},”line”: “,”useHTML”:false,”crop”:false}},”bar”: “,”useHTML”:false}},”column”: “,”useHTML”:false}},”area”: },”annotations”:,”labelunit”:””},”colors”:,”series”:,”index”:1,”legendIndex”:0}],”navigation”: },”exporting”: }> Transfermarkt. (29. Juni, 2023). Fußballspieler mit den meisten erzielten Toren in Länderspielen weltweit bis 2023 (Stand Juni 2023), In Statista, Zugriff am 19. Juli 2023, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1197807/umfrage/fussball-laenderspiele-top-torjaeger-weltweit/ Transfermarkt. “Fußballspieler mit den meisten erzielten Toren in Länderspielen weltweit bis 2023 (Stand Juni 2023).” Chart.29. Juni, 2023. Statista. Zugegriffen am 19. Juli 2023. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1197807/umfrage/fussball-laenderspiele-top-torjaeger-weltweit/ Transfermarkt. (2023). Fußballspieler mit den meisten erzielten Toren in Länderspielen weltweit bis 2023 (Stand Juni 2023), Statista, Statista GmbH. Zugriff: 19. Juli 2023. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1197807/umfrage/fussball-laenderspiele-top-torjaeger-weltweit/ Transfermarkt. “Fußballspieler Mit Den Meisten Erzielten Toren In Länderspielen Weltweit Bis 2023 (Stand Juni 2023).” Statista, Statista GmbH, 29. Juni 2023, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1197807/umfrage/fussball-laenderspiele-top-torjaeger-weltweit/ Transfermarkt, Fußballspieler mit den meisten erzielten Toren in Länderspielen weltweit bis 2023 (Stand Juni 2023) Statista, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1197807/umfrage/fussball-laenderspiele-top-torjaeger-weltweit/ (letzter Besuch 19. Juli 2023) Fußballspieler mit den meisten erzielten Toren in Länderspielen weltweit bis 2023 (Stand Juni 2023), Transfermarkt, 29. Juni, 2023., Verfügbar: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1197807/umfrage/fussball-laenderspiele-top-torjaeger-weltweit/ : Fußball-Länderspiele: Top-Torjäger weltweit

Welcher Spieler hat am längsten gespielt?

3. Peter Shilton – Von 1966 bis 1997 hütete die Torwartlegende 31 Jahre lang die Tore von insgesamt elf verschiedenen englischen Vereinen. In der Summe kommt er auf 1005! Spiele und erzielte dabei ein Tor für Leicester City. Mit 48 Jahren war dann aber Schluss.

Wie viele Länderspiele hat Thomas Müller?

Internationale Berufungen – Bisher hat Thomas Müller 121 Länderspiele für Deutschland absolviert. In diesen Spielen hat er insgesamt 44 Tore geschossen.2010 und 2014 hat er mit Deutschland Platz 3 und 1 bei der Weltmeisterschaft geholt. Gemeinsam mit dem FC Bayern München hat Thomas Müller 2012/13 und 2019/20 die Champions League gewonnen.

Wer hat die meisten Länderspiele für Brasilien?

Rekordspieler

# Spieler Einsätze
1 Cafu Rechter Verteidiger 143
2 Roberto Carlos Linker Verteidiger 127
3 Dani Alves Rechter Verteidiger 126
4 Neymar Linksaußen 124

Wer hat die meisten Bundesliga Einsätze?

Rekordspieler Der Dauerbrenner der Bundesliga ist der Frankfurter Karl-Heinz “Charly” Körbel. Zwischen 1972 und 1991 bestritt der Abwehrspieler insgesamt 602 Spiele im deutschen Fußball-Oberhaus. Besonders bemerkenswert ist auch, dass Körbel dabei nur für einen Verein – seine Frankfurter Eintracht – auf dem Platz stand.

  1. Zwar blieb Körbel in der Bundesliga der ganz große Erfolg, die Deutsche Meisterschaft, verwehrt, jedoch gewann er als Spieler mit den Hessen viermal den DFB-Pokal und einmal (1980) den UEFA-Pokal.
  2. Die besten Platzierungen in der Bundesliga waren für Körbel mit seiner Eintracht zwei dritte Plätze (1975 und 1990).

Mit 21 Spielen Abstand folgt Manfred Kaltz auf Platz zwei der “Dauerbrenner”-Liste. Auch Kaltz hat seine komplette Bundesliga-Karriere bei einem Verein verbracht. Der Abwehrspieler trug zwischen 1971 und 1991 das Trikot des Hamburger SV. In den 21 Jahren feierte der Abwehrspieler etliche Erfolge mit den Norddeutschen.

Wie viele Länderspiele hat Deutschland gewonnen?

Siege im Elfmeterschießen gegen England und Frankreich – Nach dem Krieg, als die Ansprüche von Jahr zu Jahr wuchsen, wurden Siege zur Normalität und keine Unentschieden mehr gefeiert. Es sei denn, im Anschluss folgte ein gewonnenes Elfmeterschießen wie bei der WM 1990 und der EM 1996 jeweils in Halbfinals gegen die Engländer oder bei der WM 1982 in Sevilla gegen die Franzosen.

Dramen, die gut ausgehen, haben Ehrenplätze in den Herzen der Fans wie das 3:2 nach 0:2 gegen England 1970 in Mexiko, Sie überstrahlen so manche Glanzleistung, wie etwa die Siege bei der WM 2010 gegen England (4:1) und Argentinien (4:0), Wie dem auch sei, um die Qual der Wahl, die größten Siege sicher zu bestimmen, dürften uns viele Nationen beneiden.

Das ist Ansporn und Verpflichtung zugleich für die nächsten 1000 Spiele. Von fast 1000 Länderspielen hat die Nationalmannschaft 578 gewonnen. Das ist eine eindrucksvolle Bilanz, die die Antwort auf die Frage nach dem oder den größten Siegen fast unmöglich macht.

Es hat nie jemand gelebt, der alle Spiele hat sehen können, vom ersten Sieg am 4. April 1909 gegen die Schweiz (1:0 in Karlsruhe) bis zum 2:0 über Peru am 25. März diesen Jahres vergingen knapp 114 Jahre. Auch wer sich auf die absoluten Highlights bei Turnieren konzentrieren will, kommt in Schwierigkeiten.

Am Anfang stand das “Wunder von Bern”, das von Historikern zur “eigentlichen Gründung der Bundesrepublik” überhöht wurde, aber den Menschen nach dem Zweiten Weltkrieg doch unheimlich viel an Selbstwertgefühl zurückgab. Entsprechend euphorisch wurden die nun leider alle verstorbenen “Helden von Bern” in der Heimat begrüßt und das Andenken an sie wird nicht nur zu Jubiläen gepflegt.

Das mythische 3:2 gegen die Ungarn liegt nun auch bald 70 Jahre zurück und war es lange Zeit bei Umfragen zu den größten Länderspielen noch als Nummer eins gesetzt, doch nun hat es Konkurrenz bekommen. Bei einer Umfrage im aktuellen DFB-Journal unter ehemaligen Nationalspielern landete das schier unglaubliche 7:1 im WM-Halbfinale von Belo Horizonte gegen Gastgeber Brasilien 2014 auf dem ersten Platz.

Obwohl Deutschland doch viermal Weltmeister und dreimal Europameister wurde – von den sieben gewonnenen Finals schaffte es nur Bern (Platz zwei) in die Top fünf.

Wie oft hat Deutschland gegen Spanien gewonnen?

Bilanz Fußball Länderspiele Deutschland vs. Spanien Basis-Account Zum Reinschnuppern Starter Account Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen $99 USD $79 USD / Monat * im ersten Vertragsjahr Professional Account Komplettzugriff * Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate Erfahren Sie mehr über unseren Professional Account Alle Inhalte, alle Funktionen.Veröffentlichungsrecht inklusive. “,”pointFormat”:” • “,”footerFormat”:” “},”plotOptions”:,”shadow”:false,”stacking”:null,”dataLabels”:,”enabled”:true,”zIndex”:3,”rotation”:0}},”pie”:,”format”:” • “}},”line”: “,”useHTML”:false,”crop”:false}},”bar”: “,”useHTML”:false}},”column”: “,”useHTML”:false}},”area”: },”annotations”:,”labelunit”:””},”colors”:,”series”:}],”navigation”: },”exporting”: }> DFB. (27. November, 2022). Bilanz der Fußball-Länderspiele zwischen Deutschland und Spanien (Stand: 27. November 2022), In Statista, Zugriff am 19. Juli 2023, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2948/umfrage/bilanz-der-fussball-laenderspiele-zwischen-deutschland-und-spanien/ DFB. “Bilanz der Fußball-Länderspiele zwischen Deutschland und Spanien (Stand: 27. November 2022).” Chart.27. November, 2022. Statista. Zugegriffen am 19. Juli 2023. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2948/umfrage/bilanz-der-fussball-laenderspiele-zwischen-deutschland-und-spanien/ DFB. (2022). Bilanz der Fußball-Länderspiele zwischen Deutschland und Spanien (Stand: 27. November 2022), Statista, Statista GmbH. Zugriff: 19. Juli 2023. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2948/umfrage/bilanz-der-fussball-laenderspiele-zwischen-deutschland-und-spanien/ DFB. “Bilanz Der Fußball-länderspiele Zwischen Deutschland Und Spanien (Stand: 27. November 2022).” Statista, Statista GmbH, 27. Nov.2022, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2948/umfrage/bilanz-der-fussball-laenderspiele-zwischen-deutschland-und-spanien/ DFB, Bilanz der Fußball-Länderspiele zwischen Deutschland und Spanien (Stand: 27. November 2022) Statista, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2948/umfrage/bilanz-der-fussball-laenderspiele-zwischen-deutschland-und-spanien/ (letzter Besuch 19. Juli 2023) Bilanz der Fußball-Länderspiele zwischen Deutschland und Spanien (Stand: 27. November 2022), DFB, 27. November, 2022., Verfügbar: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2948/umfrage/bilanz-der-fussball-laenderspiele-zwischen-deutschland-und-spanien/ : Bilanz Fußball Länderspiele Deutschland vs. Spanien

See also:  Was Bedeutet Sechser Im FuBall?

Wer ist die größte Fußballlegende?

Einmaliges Palmarès Das waren Pelés grösste Erfolge – Der König ist tot. Brasiliens Fussball-Legende Pelé (†82) gilt für viele als der Grösste aller Zeiten. Sein Palmarès sucht seinesgleichen. Publiziert: 29.12.2022 um 20:06 Uhr | Aktualisiert: 29.12.2022 um 22:01 Uhr Pelé sagt Adeus: Die Fussball-Legende ist verstorben.

  1. Der Grösste aller Zeiten? Für viele Edson Arantes do Nascimento – genannt Pelé.
  2. Seine Erfolge sind unerreicht.
  3. So ist er der einzige Fussballer, der dreimal Weltmeister wurde.
  4. Seinen Spitznamen «O Rei» (der König) erlangte Pelé 1958, als er sich als 17-Jähriger an der WM in Schweden in den Fokus der Weltöffentlichkeit katapultierte.

Es war die Geburt der magischen Nummer 10. Mit sechs Toren in der K.o.-Phase führte er Brasilien zum WM-Titel und stellte dabei mehrere Rekorde auf.1962 verteidigte die Seleção den Titel, wobei Pelé im zweiten Spiel verletzt ausschied.1970 gelang ihm dank eines 4:1 im Final gegen Italien der Titel-Hattrick.

Welcher deutsche Spieler hat alle Titel gewonnen?

Andreas Möller Seine Titelsammlung sucht im deutschen Fußball ihresgleichen: Weltmeister, Europameister, Weltpokal-Sieger, Champions-League-Sieger, UEFA-Pokalsieger, Deutscher Meister, DFB-Pokalgewinner – Andreas Möller hat so ziemlich alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt.

Als Spieler, der nie in Diensten von Seriengewinner Bayern München stand, ist das hierzulande eine einmalige Erfolgsgeschichte. Seine Karriere ist dennoch nicht makellos verlaufen. Nicht eingehaltene Treueschwüre gegenüber Vereinen und Fans, die „Mutter” aller Strafraum-Schwalben, das Image, allzu zart besaitet zu sein und ein eigentlich undenkbarer Wechsel von Borussia Dortmund zum Erzrivalen Schalke 04 mögen einige Gründe dafür sein, weshalb Möller selten unumstritten war.

Dabei besaß er alle Voraussetzungen, um unaufhaltsam durchzustarten. Seine unglaubliche Schnelligkeit verhalf ihm zu dem Spitznamen „Turbo”. Darüber hinaus verfügte er über eine filigrane Pass- und Schusstechnik, war als Mittelfeldspieler enorm torgefährlich und hatte immer einen Blick für seine Mitspieler, um sie effektiv in Szene zu setzen.

In einer Phase nach seinen Wechsel zu Juventus Turin gelangen ihm in der Serie A sogar etliche Kopfballtore in Serie. Möller präsentierte sich als ein annähernd kompletter Spieler, abgesehen von den nicht sehr stark ausgeprägten Defensivqualitäten. Was der 85-malige Nationalspieler mit seiner Leichtfüßigkeit und fußballerischen Fähigkeiten hingegen nach vorne, in Richtung des gegnerischen Tores fabrizierte, war eine Augenweide.

Vor Welt- und Europameisterschaften fiel deshalb stets der Name Möller, wenn es darum ging, den großen Star des Turniers auszuloten. Die Erwartungshaltung war dann gelegentlich zu erdrückend. Sein bestes, weil konstanteste Turnier spielte er beim EM-Titelgewinn 1996, wo er im Halbfinale mit dem entscheidenden Treffer im Elfmeterschießen gegen Gastgeber England für den Einzug ins Endspiel sorgte.

  1. Die Mitte der 1990er-Jahre dürfen ohnehin als die Möller-Jahre gelten.
  2. Nach seiner Rückkehr 1994 aus Italien in die Bundesliga gewann er mit Borussia Dortmund zweimal hintereinander die deutsche Meisterschaft und krönte diese äußerst erfolgreiche Ära mit dem Gewinn der Champions League und des Weltpokals im Jahr 1997.

Auch auf Schalke mussten die zunächst ihm gegenüber sehr kritisch eingestellten Fans bald anerkennen, dass mit dem ungeliebten Ex-Dortmunder nun ein echter Erfolgsgarant in ihren Reihen stand. Zwei DFB-Pokalsiege in Folge ließen Möller im Herbst seiner Laufbahn auch die blau-weißen Herzen erobern, ehe er zu seinem eigentlichen Stammverein Eintracht Frankfurt zurückkehrte.

Wer ist der größte deutsche Nationalspieler?

Besonders jung, groß – und schwer Das DFB-Team lässt die EM-Waage ächzen – 06.06.2016, 21:58 Uhr Wer Hat Die Meisten FuBall LäNderspiele Keeper Manuel Neuer ist mit 1,93 Meter der größte Spielern im deutschen EM-Kader. (Foto: imago/MIS) Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist das absolute Schwergewicht bei der EM in Frankreich. Das gibt die Uefa bekannt. Auch in zwei anderen Kategorien ist Joachim Löws EM-Kader ganz vorn dabei – und in einer Rubrik sogar ewiger Rekordhalter.

Noch. Die Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sind durchschnittlich die schwersten bei der EM in Frankreich. Nach Angaben der Uefa vom Montag wiegen die 23 Akteure des DFB-Trosses im Schnitt 80,3 Kilogramm. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw liegt im Ranking der 24 EM-Teilnehmer damit knapp vor den Schweden, deren Spieler durchschnittlich 80,17 Kilogramm wiegen.

Die Türkei wird von den leichtesten Kickern vertreten, sie wiegen im Schnitt nur 74,3 Kilogramm. Das dürfte vor allem an der Körpergröße liegen. Laut Uefa kommt der durchschnittliche türkische Nationalspieler auf 1,81 Meter. Kleiner sind nur die Spanier mit 1,80 Metern. DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger und Co. sind im Schnitt übrigens 1,85 Meter groß.

Deutschland liegt damit neben Österreich, Belgien, Kroatien, Ungarn und Island an zweiter Stelle. Noch länger sind nur die Schweden um Superstar Zlatan Ibrahimovic mit durchschnittlich 1,86 Metern. Aber die deutschen Kicker sind im Vergleich nicht nur besonders schwer und groß, sondern auch ausgesprochen jung.

Das Alter des DFB-Teams beträgt nicht zuletzt dank der Youngster Leroy Sané (20), Julian Weigl (20) und Joshua Kimmich (21) im Schnitt gerade einmal 25,43 Jahre. Ein jüngeres Team hat nur England (25,39) zur EM geschickt.

Wer hat die meisten DFB Tore?

DFB-Pokal: Rekordtorschützen bis 2023 Basis-Account Zum Reinschnuppern Starter Account Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen $99 USD $79 USD / Monat * im ersten Vertragsjahr Professional Account Komplettzugriff * Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate Erfahren Sie mehr über unseren Professional Account Alle Inhalte, alle Funktionen.Veröffentlichungsrecht inklusive. “,”pointFormat”:” • “,”footerFormat”:” “},”plotOptions”:,”shadow”:false,”stacking”:null,”dataLabels”:,”enabled”:true,”zIndex”:3,”rotation”:0}},”pie”:,”format”:” • “}},”line”: “,”useHTML”:false,”crop”:false}},”bar”: “,”useHTML”:false}},”column”: “,”useHTML”:false}},”area”: },”annotations”:,”labelunit”:””},”colors”:,”series”:,”index”:1,”legendIndex”:0}],”navigation”: },”exporting”: }> Transfermarkt. (3. Juni, 2023). Erfolgreichste Torjäger in der Geschichte des DFB-Pokals der Herren von 1934/1935 bis 2022/2023, In Statista, Zugriff am 19. Juli 2023, von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1272086/umfrage/dfb-pokal-rekordtorschuetzen/ Transfermarkt. “Erfolgreichste Torjäger in der Geschichte des DFB-Pokals der Herren von 1934/1935 bis 2022/2023.” Chart.3. Juni, 2023. Statista. Zugegriffen am 19. Juli 2023. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1272086/umfrage/dfb-pokal-rekordtorschuetzen/ Transfermarkt. (2023). Erfolgreichste Torjäger in der Geschichte des DFB-Pokals der Herren von 1934/1935 bis 2022/2023, Statista, Statista GmbH. Zugriff: 19. Juli 2023. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1272086/umfrage/dfb-pokal-rekordtorschuetzen/ Transfermarkt. “Erfolgreichste Torjäger In Der Geschichte Des Dfb-pokals Der Herren Von 1934/1935 Bis 2022/2023.” Statista, Statista GmbH, 3. Juni 2023, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1272086/umfrage/dfb-pokal-rekordtorschuetzen/ Transfermarkt, Erfolgreichste Torjäger in der Geschichte des DFB-Pokals der Herren von 1934/1935 bis 2022/2023 Statista, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1272086/umfrage/dfb-pokal-rekordtorschuetzen/ (letzter Besuch 19. Juli 2023) Erfolgreichste Torjäger in der Geschichte des DFB-Pokals der Herren von 1934/1935 bis 2022/2023, Transfermarkt, 3. Juni, 2023., Verfügbar: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1272086/umfrage/dfb-pokal-rekordtorschuetzen/ : DFB-Pokal: Rekordtorschützen bis 2023

Welcher deutsche Torwart hat die meisten Länderspiele?

Dies ist eine Liste aller Torhüter, die seit dem ersten offiziellen Länderspiel des DFB am 5. April 1908, als Fritz Baumgarten im Tor stand, mindestens einen Einsatz in der deutschen Fußballnationalmannschaft absolviert haben. Insgesamt kamen bislang 78 verschiedene Torhüter im DFB-Team zum Einsatz, darunter 19 Spieler, für die das erste Spiel im Nationaltrikot gleichzeitig das letzte war.

  • Am häufigsten dabei war Manuel Neuer mit 117 Spielen.
  • Eike Immel gab mit 19 Jahren als jüngster Torhüter sein Debüt.
  • Roman Weidenfeller löste am 19.
  • November 2013 Toni Turek als ältesten Torhüter beim Debüt ab.
  • Während Turek beim ersten Spiel nach dem Zweiten Weltkrieg, das nach acht Jahren Länderspielpause stattfand, mit 31 Jahren und 10 Monaten sein Debüt gab, war Weidenfeller beim Debüt bereits 33 Jahre und 105 Tage alt.

Ältester Nationaltorhüter war der zum Zeitpunkt seines letzten Einsatzes 38-jährige Jens Lehmann, Legende:

  • Spiele : A-Kader, Stand: 20. Juni 2023
  • kursiv : noch aktive Torhüter
See also:  Wann Hat Neymar Mit FuBall Angefangen?
Torwart Spiele Geburts­datum Debüt Letzter Einsatz Gegentore Gegentore / Spiel Rekordtorhüter WM (Einsätze) EM (Einsätze)
Kevin Trapp 7 8. Juli 1990 6. Juni 2017 12. Juni 2023 8 1,14 2018 (0), 2022 (0) 2021 (0)
Bernd Leno 9 4. März 1992 29. Mai 2016 2. Sep.2021 10 1,11 2016 (0), 2021 (0)
Roman Weidenfeller 5 6. Aug.1980 19. Nov.2013 13. Juni 2015 5⁠ 1 1 2014 (0)
Marc-André ter Stegen 34 30. Apr.1992 26. Mai 2012 20. Juni 2023 39⁠ 10 1,15 2018 (0), 2022 (0) 2016 (0)
Ron-Robert Zieler 6 12. Feb.1989 11. Nov.2011 10. Juli 2015 7 1,17 2014 (0) 2012 (0)
Manuel Neuer 117 27. März 1986 2. Juni 2009 1. Dez.2022 113⁠ 7 0,97 17. Nov.2020 2010 (6), 2014 (7), 2018 (3), 2022 (3) 2012 (5), 2016 (6), 2021 (4)
Tim Wiese 6 17. Dez.1981 19. Nov.2008 29. Feb.2012 9⁠ 1 1,5 2010 (0) 2012 (0)
René Adler 12 15. Jan.1985 11. Okt.2008 29. Mai 2013 8 0,67 2008 (0)
Robert Enke † 8 24. Aug.1977 28. März 2007 12. Aug.2009 5 0,63 2008 (0)
Timo Hildebrand 7 5. Apr.1979 28. Apr.2004 17. Okt.2007 9 1,29 2006 (0) 2004 (0)
Frank Rost 4 30. Juni 1973 27. März 2002 11. Juni 2003 2 0,5
Hans Jörg Butt 4 28. Mai 1974 7. Juni 2000 10. Juli 2010 4 1 2002 (0), 2010 (1) 2000 (0)
Jens Lehmann 61 10. Nov.1969 18. Feb.1998 29. Juni 2008 51⁠ 7 0,84 1998 (0), 2002 (0), 2006 (6) 2000 (0), 2004 (0), 2008 (6)
Oliver Reck 1 27. Feb.1965 4. Juni 1996 4. Juni 1996 1 1 1996 (0)
Oliver Kahn 86 15. Juni 1969 23. Juni 1995 8. Juli 2006 95⁠ 3 1,1 1994 (0), 1998 (0), 2002 (7), 2006 (1) 1996 (0), 2000 (3), 2004 (3)
Andreas Köpke 59 12. März 1962 30. Mai 1990 4. Juli 1998 43⁠ 7 0,73 1990 (0), 1994 (0), 1998 (5) 1992 (0), 1996 (6)
Raimond Aumann 4 12. Okt.1963 6. Sep.1989 10. Okt.1990 4⁠ 1 1 1990 (0)
Bodo Illgner 54 7. Apr.1967 23. Sep.1987 10. Juli 1994 47⁠ 8 0,87 1990 (7), 1994 (5) 1988 (0), 1992 (5)
Helmut Roleder 1 9. Okt.1953 28. März 1984 28. März 1984 0 1984 (0)
Ulrich Stein 6 23. Okt.1954 7. Juni 1983 14. Mai 1986 5 0,83 1986 (0)
Eike Immel 19 27. Nov.1960 11. Okt.1980 21. Juni 1988 15⁠ 3 0,79 1982 (0), 1986 (0) 1980 (0), 1988 (4)
Toni Schumacher 76 6. März 1954 26. Mai 1979 15. Okt.1986 73⁠ 9 0,96 1982 (7), 1986 (7) 1980 (4), 1984 (3)
Dieter Burdenski 12 26. Nov.1950 8. Juni 1977 22. Mai 1984 8 0,67 1978 (0) 1984 (0)
Rudi Kargus 3 15. Aug.1952 20. Dez.1975 3. Apr.1977 1 0,33 1978 (0) 1976 (0)
Norbert Nigbur 6 8. Mai 1948 23. Feb.1974 2. Apr.1980 2 0,33 1974 (0)
Bernd Franke 7 12. Feb.1948 28. März 1973 12. Mai 1982 3 0,43 1982 (0)
Wolfgang Kleff 6 16. Nov.1946 22. Juni 1971 14. Nov.1973 4 0,67 1974 (0) 1972 (0)
Volkmar Groß † 1 31. Jan.1948 22. Nov.1970 22. Nov.1970 1 1
Horst Wolter 13 8. Juni 1942 22. Feb.1967 20. Juni 1970 8 0,62 1970 (1)
Sepp Maier 95 28. Feb.1944 4. Mai 1966 26. Mai 1979 73⁠ 5 0,77 14. Juni 1972 bis 17. Nov.2020 1966 (0), 1970 (5), 1974 (7), 1978 (6) 1972 (2), 1976 (2)
Manfred Manglitz 4 8. März 1940 13. März 1965 13. Mai 1970 3 0,75 1970 (0)
Günter Bernard 5 4. Nov.1939 24. Okt.1962 9. Mai 1968 3 0,6 1966 (0)
Wolfgang Fahrian † 10 31. Mai 1941 11. Apr.1962 29. Apr.1964 12 1,2 1962 (4)
Fritz Ewert † 4 9. Feb.1937 21. Okt.1959 1. Jan.1964 5 1,25
Hans Tilkowski † 39 12. Juli 1935 3. Apr.1957 8. Apr.1967 41⁠ 3 1,05 8. Apr.1967 bis 14. Juni 1972 1962 (0), 1966 (6)
Günter Sawitzki † 10 22. Nov.1932 30. Juni 1956 3. Nov.1963 14 1,4 1962 (0)
Fritz Herkenrath † 21 9. Sep.1928 26. Sep.1954 24. Sep.1958 33⁠ 1 1,57 1958 (5)
Heinrich Kwiatkowski † 4 16. Juli 1926 20. Juni 1954 28. Juni 1958 18⁠ 2 4,5 1954 (1), 1958 (1)
Heinz Kubsch † 3 20. Juli 1930 25. Apr.1954 21. Nov.1956 7 2,33 1954 (0)
Karl Bögelein † 1 28. Jan.1927 23. Dez.1951 23. Dez.1951 1 1
Karl Adam † 3 4. Feb.1924 21. Nov.1951 4. Mai 1952 0
Toni Turek † 20 18. Jan.1919 22. Nov.1950 16. Okt.1954 27⁠ 4 1,35 1954 (5)
Alexander Martinek † 1 25. Apr.1919 14. Juli 1940 14. Juli 1940 3⁠ 1 3
Helmut Jahn † 17 22. Okt.1917 3. Dez.1939 22. Nov.1942 18⁠ 2 1,06
Erwin Deyhle † 1 19. Jan.1914 29. Juni 1939 29. Juni 1939 0
Heinz Flotho † 1 23. Feb.1915 26. März 1939 26. März 1939 2 2
Peter Platzer † 2 29. Mai 1910 25. Jan.1939 26. März 1939 4 ⁠ 1 2
Rudolf Raftl † 6 7. Feb.1911 4. Juni 1938 14. Apr.1940 14 ⁠ 1 2,33 1938 (2)
Hans Klodt † 17 10. Juni 1914 20. März 1938 5. Okt.1941 26 1,53
Georg Köhl † 1 19. Nov.1910 21. März 1937 21. März 1937 2 2
Heinrich Sonnrein † 2 28. März 1911 15. Sep.1935 15. März 1936 3 1,5
Willy Jürissen † 6 13. Mai 1912 18. Aug.1935 27. Aug.1939 6 1
Fritz Buchloh † 17 26. Nov.1909 4. Dez.1932 13. Sep.1936 24 1,41 1938 (0)
Hans Jakob † 38 16. Juni 1908 2. Nov.1930 24. Sep.1939 53⁠ 1 1,39 17. Okt.1936 bis 8. April 1967 1934 (1), 1938 (0)
Ludwig Wenz † 1 24. Aug.1906 7. Sep.1930 7. Sep.1930 6⁠ 1 6
Wilhelm Blunk † 1 12. Dez.1902 20. Okt.1929 20. Okt.1929 0
Willibald Kreß † 16 13. Nov.1906 10. Feb.1929 3. Juni 1934 25 1,56 1934 (3)
Paul Gehlhaar † 2 27. Aug.1905 30. Sep.1928 24. Mai 1931 8⁠ 1 4
Hans Wentorf † 2 6. Apr.1899 15. Apr.1928 16. Sep.1928 3 1,5
Georg Ertl † 7 17. März 1901 21. Juni 1925 2. Okt.1927 14⁠ 1 2
Karl Zolper † 1 30. Apr.1901 29. März 1925 29. März 1925 2 2
Werner Kuhnt † 1 27. Okt.1893 31. Aug.1924 31. Aug.1924 4 4
Carl Zörner † 4 18. Juni 1895 10. Mai 1923 12. Aug.1923 5 1,25
Paul Mauch † 1 8. Mai 1897 23. Apr.1922 23. Apr.1922 0
Willy Schwedler † 1 4. Aug.1894 18. Sep.1921 18. Sep.1921 3 3
Theodor Lohrmann † 3 7. Sep.1898 24. Okt.1920 2. Juli 1922 2 0,67
Heinrich Stuhlfauth † 21 11. Jan.1896 27. Juni 1920 2. März 1930 40⁠ 1 1,9 23. Okt.1927 bis 17. Okt.1936
Johannes Schneider † 2 5. Aug.1887 26. Okt.1913 23. Nov.1913 10 5
Ludwig Hofmeister † 2 5. Dez.1887 17. Nov.1912 5. Apr.1914 7 3,5
Albert Weber † 3 21. Nov.1888 5. Mai 1912 6. Okt.1912 5⁠ 1 1,67
Walter Borck † 1 1. Mai 1891 17. Dez.1911 17. Dez.1911 4 4
Robert Faas † 1 3. Apr.1889 16. Mai 1910 16. Mai 1910 3 3
Christian Schmidt † 3 9. Juni 1888 24. Apr.1910 18. Mai 1913 9 3
Hans Riso † 1 16. März 1889 3. Apr.1910 3. Apr.1910 2 2
Eberhardt Illmer † 1 30. Jan.1888 4. Apr.1909 4. Apr.1909 0
Adolf Werner † 13 19. Okt.1886 16. März 1909 3. Juli 1912 39 3 16. Okt.1910 bis 23. Okt.1927
Paul Eichelmann † 2 11. Okt.1879 20. Apr.1908 7. Juni 1908 8⁠ 1 4 7. Juni 1908 bis 16. Okt.1910
Fritz Baumgarten † 1 21. Dez.1886 5. Apr.1908 5. Apr.1908 5 5

Anmerkungen:

  1. ↑ Platzer bestritt zuvor 31 Spiele für Österreich. Beim Debüt in der österreichischen Mannschaft am 4. Oktober 1931 war er 21 Jahre alt.
  2. ↑ Platzer kassierte 57 Gegentore für Österreich, inkl.3 Elfmetertore
  3. ↑ Raftl bestritt zuvor 6 Spiele für Österreich. Beim Debüt in der österreichischen Mannschaft am 17. September 1933 war er 22 Jahre alt.
  4. ↑ Raftl kassierte 7 Gegentore für Österreich.
  5. ↑ Stuhlfauth war zudem vom 28. April 1929 bis 25. September 1932 Rekordnationalspieler.
  6. ↑ Werner war zudem vom 29. Oktober 1911 bis 6. Oktober 1912 zeitweise und teilweise mit anderen Spielern Rekordnationalspieler und damit als erster Torhüter Rekordnationalspieler.