Was Kosten ZäHne In Der TüRkei?

Was Kosten ZäHne In Der TüRkei
Wie viel kostet ein Hollywood Smile mit Veneers in der Türkei? – Die ungefähren Kosten für einen Zahn liegen zwischen 250 € und 300 €, Bitte bedenken Sie, dass Sie mindestens 16 Veneers für Ihr Hollywood-Lächeln benötigen.

Was kostet ein Vollgebiss in der Türkei?

Errechnen Sie Ihre Kosten für eine Vollprothese mit unserem Kostenrechner – Die klinische Situation im Kiefer ist bei jedem Patienten individuell. Dementsprechend sind die oben genannten Preise als Orientierung zu verstehen, welche Kosten bei der Versorgung mit einer Vollprothese in der CompletDent Zahnklinik zu erwarten sind. Einen guten Überblick bietet Ihnen zusätzlich unser Zahnersatzrechner,

Wie viel kostet es alle Zähne neu zu machen?

Kosten für eine Zahnsanierung mit festsitzendem Zahnersatz – Zum festsitzenden Zahnersatz gehören Kronen, Brücken und implantatgetragene Kronen und Brücken. Diese sind fest auf den Zähnen oder Implantaten verklebt und können nicht aus dem Mund genommen werden.

In welchem Land kann man sich günstig Zähne machen lassen?

Zahnersatz aus dem Ausland Billige Beißer vom Balkan – Bevor der Spiegel in den Mund gleitet, sollten Sie mit Ihrem Zahnarzt sprechen können © Colourbox In Deutschland sind Zahnärzte teuer. Deshalb flüchten immer mehr Kassenpatienten Richtung Osten und lassen sich dort das Gebiss verschönern. Verbraucherorganisationen raten jedoch zur Vorsicht.

Wenn Ihnen Kronen, Brücken oder Prothesen in Deutschland zu teuer sind, können Sie sich den Zahnersatz im Ausland machen und einsetzen lassen. Einen Teil der Kosten, den so genannten Festzuschuss, bekommen Sie anschließend von der Kasse erstattet. Besonders günstig ist es in Ungarn, Polen und Tschechien: Zahnärzte bieten dort bis zu 70 Prozent billigeren Zahnersatz an.

Denn in diesen Ländern sind die Mieten, die Materialkosten und die Löhne niedriger als hierzulande. In den östlichen Nachbarländern, aber auch in Mallorca, gibt es zahlreiche deutschsprachige Praxen. Reisebüros bieten inzwischen sogar Urlaubsreisen plus Zahnsanierung als Paketlösung an.

Ob Sie im Ausland dieselbe Qualität bekommen, ist nicht sicher, bislang gibt es kaum Studien dazu. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung Rheinland-Pfalz (MDK) untersuchte den Zahnersatz von 60 Menschen, die im Ausland behandelt wurden. Das Ergebnis: Nur ein Viertel hatte einen qualitativ akzeptablen Zahnersatz erhalten.

Bei nahezu allen Kronen stellten die Gutachter sich die Frage, ob diese überhaupt notwendig waren.43 Brücken hielten die Experten für so schlecht, dass sie neue empfahlen.

Was Kosten neue Zähne in Istanbul?

Wie viel kostet ein Zahnimplantat in der Türkei? – Die ungefähren Kosten für Zahnimplantate in Istanbul hängen vom konkreten Fall, seiner Komplexität und der Marke Ihres Implantats ab. Abhängig von der Wahl der Implantatmarke und -methode, kann der Preis für ein einzelnes Implantat zwischen 450 € und 1.700 € liegen.

Was kostet ein komplettes Gebiss mit Implantaten?

Zahnimplantat-Kosten – Mit diesen Preisen müssen Sie rechnen Die Zahnimplantat Kosten setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen:

Größe und Art des Implantats Anzahl der benötigten Implantate Material des Implantats (Titan oder Keramik) Laborkosten Individuelle Zahngesundheit und Kieferbeschaffenheit (möglicher Knochenaufbau) Honorar des Zahnarztes Kosten für die Folgebehandlung

Zu den Zahnimplantat Kosten kommen noch die Kosten für den eigentlichen Zahnersatz wie, oder herausnehmbare hinzu. Auch hier bestimmen die verschiedenen Materialien in unterschiedlicher Qualität und der Aufwand der Behandlung den Preis. Ein einzelnes Zahnimplantat (ohne Zahnersatz) kostet etwa 1.000 Euro.

Hinzu kommt die Krone, die noch einmal so viel kosten kann. Ein Goldzahn mit Implantat kostet zum Beispiel rund 1.600 Euro. Beispielrechnung: Implantat Backenzahn Kosten: 1.800-2.500 Euro (mit einfacher Krone) Schneidezahn Implantat Kosten: 2.000-3.500 Euro (mit einfacher Krone) Je nachdem, welcher Zahn ersetzt werden soll, fallen die Kosten für das Implantat mit Krone unterschiedlich hoch aus: Darin inbegriffen sind zum Beispiel die Honorarkosten des Zahnarztes, die Labor- und Materialkosten.

Hinzu kommt eventuell eine 3D-Bohrschablone und wenn nötig der Knochenaufbau. Kosten für ein Implantat mit Knochenaufbau Fehlen Ihnen zum Beispiel im Oberkiefer ein oder mehrere Zähne, kann sich mit der Zeit der Kieferknochen abbauen. In diesem Fall lassen sich Zahnimplantate nicht ohne weiteres in den Kieferknochen einsetzen.

  • Stellt Ihr Zahnarzt fest, dass Ihr Kieferknochen zu dünn ist, wird er zu einem Knochenaufbau raten.
  • Bevor er die Implantate setzt, nimmt der Zahnarzt einen sogenannten Sinuslift vor, also eine Operation, bei dem der Kiefer mit Knochenersatzmaterial angereichert wird.
  • Der Knochenaufbau im Kiefer kostet zwischen 300 und 1.000 Euro.

Für ein Implantat mit Knochenaufbau können Sie mit Kosten ab etwa 1.300 Euro rechnen. Kosten für Implantate im zahnlosen Kiefer Bei einem komplett zahnlosen Kiefer reichen zwei Implantate aus, um eine Prothese zu verankern. Damit die Prothese auch sicher sitzt, empfehlen Zahnärzte meistens vier Implantate für den Unterkiefer.

  • Neben der Anzahl der Implantate spielt auch die Art der Verankerung eine wichtige Rolle beim Preis.
  • Eine sogenannte Stegprothese auf vier Implantaten kostet 7.000-8.500 Euro.
  • Auf sechs bis acht Implantate im Kiefer lassen sich auch feste dritte Zähne bei Zahnlosigkeit einsetzen.
  • Beim relativ neuen All-on-4-Behandlungskonzept genügen sogar vier Implantate.
See also:  Wann Beginnt Das Formel 1 Rennen In Der TüRkei?

Diese Methode ist auch für Patienten mit wenig Knochensubstanz geeignet. Es gibt jedoch noch keine Langzeiterfahrungen mit dem Konzept. Ein komplettes Gebiss mit Implantaten kostet entsprechend mehr. Feste dritte Zähne auf nur vier Implantaten kosten bis zu 15.000 Euro pro Kiefer.

Festsitzende Brücke auf sechs Implantaten im zahnlosen Unterkiefer: 14.600 Euro Herausnehmbare Brücke auf vier Implantaten: rund 12.500 Euro Festsitzende Brücke auf acht Implantaten im zahnlosen Oberkiefer: rund 18.300 Euro. Herausnehmbare Brücke auf sechs Implantaten im zahnlosen Oberkiefer mit Knochenaufbau: rund 20.000 Euro.

Was kosten Zahnimplantate in Deutschland im Vergleich zum Ausland? Zahnimplantate sind in Deutschland vergleichsweise teuer. Für ein Zahnimplantat mit Zahnersatz müssen Sie mit mindestens 1.800 Euro rechnen. Fehlen mehrere Zähne oder handelt es sich bereits um einen zahnlosen Kiefer, steigen die Kosten schnell auf mehr als 10.000 Euro.

Da Zahnimplantate keine Kassenleistung sind, bleiben viele Patienten auf einem hohen Eigenanteil sitzen. Zahnimplantate kosten in Berlin oder München oft mehr als auf dem Land. Der Blick ins osteuropäische Ausland ist da oft verlockend. In Ländern wie Polen oder Ungarn zahlen Sie für Zahnimplantate zwar weniger als in Deutschland, doch die Qualität der Implantate und die Behandlung lassen nicht selten zu wünschen übrig.

Günstige Zahnimplantate in Ungarn und Polen Zahnimplantate etwa in Tschechien oder Ungarn sind deshalb günstiger, weil das Personal weniger verdient und das Material billiger hergestellt wird. Dabei besteht das Risiko, dass Sie nicht erkennen, ob ein Zahnarzt eine ausreichende Qualifikation für eine Implantation hat.

  • Außerdem werden die Materialien bei der Herstellung nicht so streng geprüft wie in Deutschland.
  • Eine Nachsorge durch den behandelnden Arzt ist nach der Implantation im Ausland kaum möglich, da sich diese über Monate hinziehen kann.
  • Um Ihren Eigenanteil an den Kosten für Zahnimplantate niedrig zu halten, ist die DA Direkt,

Wir kooperieren zudem mit dentolo und bieten Ihnen gemeinsam mit unserem Partner Zugang zu einem deutschlandweiten Netzwerk aus mehr als 500 qualitätsgeprüften Zahnärzten. Als Kunde von DA Direkt profitieren Sie von Spezialisten aus allen Bereichen der Zahnmedizin sowie, die neben anerkannten Methoden und Therapien der modernen Schulmedizin auch auf wirksame Verfahren der Naturheilkunde setzt.

Was kostet ein komplett neues Gebiss in Bulgarien?

Wie hoch sind die Kosten für Zahnersatz in Bulgarien? – Bulgarien lockt zum Teil sogar mit noch günstigeren Preisen als Ungarn, allerdings sind die Anfahrtswege etwas länger und die privaten Zahnkliniken haben zumeist noch keine so lange Tradition. Achten Sie auf Patientenbewertungen und informieren Sie sich über die Qualifikation der behandelnden Ärzte, um eine geeignete Praxis bzw.

Krone: 220 – 400 EuroBrücke: 350 – 500 EuroImplantat: 600 – 700 Euro

Wer bezahlt mir neue Zähne?

Was ist Kassenleistung beim Zahnersatz? – Über 50 Befunde sind in der offiziellen Tabelle der Festzuschuss-Richtlinie aufgelistet, stets mit dem jeweiligen Festzuschuss, den die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen. Diese Zuschüsse werden jedes Jahr neu festgesetzt.

  • Zu den Befunden zählt zum Beispiel die zahnbegrenzte Lücke im Frontzahn- oder Seitenzahnbereich, ein Restzahnbestand bis zu drei Zähnen oder ein zahnloser Ober- oder Unterkiefer.
  • Für jeden Befund hat das oberste Beschlussgremium von Krankenkassen, Ärzten und Zahnärzten festgelegt, was die Regelversorgung ist.

Diese muss laut Sozialgesetzbuch ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein. Von den ermittelten Durchschnittskosten übernehmen die Krankenkassen 60 Prozent (zuvor 50 Prozent), mit Bonusheft 70 oder 75 Prozent (zuvor 60 oder 65 Prozent). Die Kassenleistung ist die preiswerteste Lösung beim Zahnersatz und wissenschaftlich abgesichert.

Welcher Zahnersatz ist kostenlos?

Wie kann ich Zahnersatz zum Nulltarif in Anspruch nehmen? – Zahnersatz zum Nulltarif bedeutet eine Versorgung mit Kronen, Brücken oder Prothesen ohne eigene Zuzahlung. Das ist normalerweise nur in finanziellen Härtefällen möglich, wenn die Krankenkasse bei Geringverdienern 100 Prozent der Kosten der Regelversorgung zahlt.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist das aber auch unabhängig vom Einkommen möglich. Erstens: Es wird preiswerter Zahnersatz aus dem Ausland verwendet. Zweitens: Die Behandlung ist auf die Standardtherapie beschränkt, also auf das, was als Regelversorgung definiert ist. Drittens: Das Bonusheft muss lückenlos über zehn Jahre geführt sein (erhöht den Zuschuss der Krankenkasse auf 75 Prozent).

Die größte Kostenersparnis ergibt sich durch das ausländische Labor.

Wie kann man seine Zähne machen lassen auch wenn man kein Geld hat?

Für wen gilt die Härtefallregelung? – Seit 2005 müssen gesetzlich Versicherte einen Teil der Kosten für Zahnersatz selbst tragen. Die Kran­ken­kas­sen zahlen abhängig von der Diagnose nur noch einen festen Betrag für den Zahnersatz, den sogenannten Festzuschuss.

Selbst wenn Du eine einfache, medizinisch ausreichende Variante wählst – etwa eine Metallkrone statt eines Keramikmodells –, musst Du normalerweise 40 Prozent der Kosten selbst zahlen. Das gilt seit einer Erhöhung der Festzuschüsse im Oktober 2020. Mit einem lückenlos geführten Bonusheft für die Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt erhöht sich der Festzuschuss der Kran­ken­kas­se,

Sie übernimmt dann bis zu 75 Prozent der Kosten für zweckmäßigen Zahnersatz. Falls Du Dir trotzdem keinen Zahnersatz leisten kannst, musst Du nicht mit schlechten Zähnen leben. Denn die gesetzlichen Kran­ken­kas­sen helfen Geringverdienern mit der Härtefallregelung.

See also:  Was Kostet Spotify In Der TüRkei?

Versicherte, die 2023 ein monatliches Bruttoeinkommen von weniger als 1.358 Euro haben (1.867,25 Euro, wenn sie mit einem Angehörigen zusammenwohnen, für jeden weiteren Angehörigen jeweils plus 339,50 Euro), Bafög-Bezieher, So­zi­al­hil­fe­em­pfän­ger, Hartz-IV-Empfänger, Empfänger von Kriegsopferfürsorge, Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung sowie Versicherte, die in einem Heim leben und die Kosten dafür ein Sozialhilfeträger oder die Kriegsopferfürsorge übernimmt.

Achtung: Wenn Du von den Zuzahlungen für Arznei- und Heilmittel befreit bist, giltst Du nicht automatisch auch beim Zahnersatz als Härtefall. Das musst Du gesondert beantragen.

In welchem Land gibt es die besten Zahnärzte?

Was Kosten ZäHne In Der TüRkei Haben Sie schon mal darüber nachgedacht? Wie viele Zahnärzte arbeiten in den einzelnen Ländern in Europa? Wie oft lassen die Menschen ihre Zähne kontrollieren? Wie oft sollte man das machen? In welchem Land wohnen die, die besonders auf ihre Zähne achten? Ob es genügend Zahnärzte in einem gewissen Land gibt, hängt nicht nur davon ab, wie viele dort in diesem Bereich arbeiten.

Land Einwohnerzahl Zahnärzte Personen für einen Zahnarzt
Deutschland 82 Mio. 70305 1166
Frankreich 67 Mio. 43026 1557
Ungarn 10 Mio. 6083 1643
Österreich 8,7 Mio. 4954 1756
Norwegen 5,2 Mio. 4567 1149

In Deutschland und in Norwegen sind die Zahlen sehr gut: laut Statistik sind die Leute am besten mit Zahnärzten versorgt. In beiden Ländern scheint es ein beliebter Beruf zu sein. Was ist aber mit der Zahnhygiene der Bevölkerung? Zahnärzte empfehlen, dass man die Zähne am besten zweimal pro Jahr kontrollieren lässt.

Laut einer allgemeinen Umfrage in der EU haben 45% der Befragten ihren Zahnarzt in den letzten 12 Monaten gar nicht gesehen.40% haben geäußert, dass sie ein-oder zweimal in den letzten 12 Monaten beim Zahnarzt waren und 10% waren von 3- bis 5-mal da. Von Norwegen, wo laut der oberen Tabelle die Versorgung am besten ist, haben wir keine solchen Informationen gefunden.

Aber laut einer weiteren Studie wird die Zahnhygiene in Norwegen immer besser: viele Erwachsene beurteilen den Zustand ihrer Zähne gut oder sehr gut. Und eine umfangreiche Befragung der 18-20-Jährigen ergab, dass nur jede dritte schon einen kariösen Zahn gehabt hat.

In Österreich haben die Befragten eingestanden: sie vergessen und verschieben gerne, einen neuen Termin bei ihren Zahnarzt zu vereinbaren. Nur 41 % von denen gehen zweimal pro Jahr in die Zahnarztpraxis. Wie sieht es mit den Deutschen aus? Laut Umfrage müssten die Deutschen ein großes Lob bekommen: nur 13 % von denen waren in den letzten 12 Monaten nicht beim Zahnarzt.86 % geht jedes Jahr mindestens einmal hin, sogar 17 % von denen besucht die Zahnarztpraxis von 3 bis 5mal pro Jahr.

Was empfehlen die Experten? Zahnärzte sind der Meinung, dass man die Zähne jedes halbes Jahr kontrollieren lassen sollte. So kann man Karies rechtzeitig merken und mit nur kleinem Aufwand behandeln. Und wenn man Zahnsteine hat, diese ebenfalls regelmäßig entfernen lassen.

Wo in der Türkei Zähne machen lassen?

Für alle, die nicht mit ihrem Lächeln zufrieden sind, gibt es eine Lösung: Zähne machen lassen in der Türkei – am besten bei Dentfix. Denn wenn einer weiß, was ein umwerfendes Lächeln ausmacht, dann definitiv die renommierte Klinik in Istanbul.

In welchem Land sind Zahnimplantate am günstigsten?

Warum sind die Kosten für Implantate im Ausland so viel niedriger? – Die Kosten für Zahnimplantate in Deutschland setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen:

PersonalkostenHonorar für den ausgebildeten SpezialistenMaterialkostenIndividuelle VorbehandlungIndividuelle PlanungZuverlässige NachsorgeDiese Kosten sind in anderen Ländern oft entweder deutlich niedriger oder entfallen gänzlich.

In Ländern wie Ungarn oder Thailand sind die Kosten für Personal deutlicher niedriger: Die Angestellten an Zahnkliniken und Praxen erhalten weniger Lohn, die Lohnabgaben und Ausgaben für Versicherungen sind günstiger. Somit können Kosten für die Zahnimplantate eingespart werden. Implantat Kosten jetzt absichern

Wie lange dauert eine Zahnbehandlung in der Türkei?

Wie lange dauert eine Implantatbehandlung in der Türkei? – Bevor Sie weiterlesen, möchten wir Ihnen eine erste Information über Zahnimplantate am selben Tag geben. Der Satz „Zahnimplantate am selben Tag” gilt nur für die erste Phase der Behandlung. Es bedeutet nicht unbedingt, dass das gesamte Verfahren an nur einem Tag abgeschlossen ist. Teile eines Zahnimplantats: Körper, Abutment und eine Krone Eine konventionelle Zahnimplantatbehandlung in der Türkei dauert 3 Monate bis 1 Jahr. Die erste Phase dauert normalerweise 8 bis 10 Tage und die zweite Phase dauert 7 Tage. Wenn der Kieferknochen des Patienten jedoch geeignet ist, ist es möglich, die erste Phase der Behandlung in einem einzigen Besuch von 24 Stunden abzuschließen.

Wie teuer sind Kronen in der Türkei?

Wie viel kostet eine Zahnkrone in der Türkei? – Die ungefähren Kosten für eine Krone in Istanbul fangen bei etwa 130 € an.

See also:  Wie Viel Kosten Airpods In Der TüRkei?

Sind Zahnärzte in der Türkei gut?

Klicken Sie hier für unsere empfohlenen Partner und Dienstleister – Die Türkei ist in den letzten Jahren unter den ersten auf der Liste der Länder, die einem beim Begriff „Zahnbehandlung” oder “Zahnimplantate” einfallen. Nicht zuletzt gilt das auch für die „Zahnbehandlung” oder “Zahnimplantate” in der Türkei.

Ein Großteil der Zahnärzte und Kliniken in der Türkei sind Experte in vielen Bereichen der Medizin und weisen ein gutes technisches Niveau und hochqualifiziertes Personal auf. Viele Menschen aus der ganzen Welt wählen deshalb die Türkei bei der Suche nach einer Lösung für ihre gesundheitlichen Probleme.

Zahnbehandlung und Zahnimplantate in der Türkei sind außer wegen des günstigen Preises auch deswegen gefragt, weil sie jedes Jahr Tausenden von Touristen, die Möglichkeit anbieten, attraktive Urlaubsmöglichkeiten mit einer erforderlichen Zahnbehandlung in der Türkei zu verbinden.

Wo ist es in der Türkei am sichersten?

Welche sind die meistbesuchten Orte in der Türkei? – Was Kosten ZäHne In Der TüRkei Wie wir in diesem Artikel bereits gesagt haben, ist das touristische Potenzial der Türkei beeindruckend. Sie wissen es und deshalb kümmern sie sich gut um Touristen. Schließlich werden sie viel Einkommen erhalten, wenn der Tourismus weiter wächst. Deshalb sind die meistbesuchten und sichersten Orte in der Türkei diejenigen, an denen der Tourismus am größten ist.

  1. Istanbul, Kapadokien, Pamukkale, Epheso, Kusadasi, unter anderem, sind Ziele, die Sie mit ihrer Schönheit überraschen werden und das Beste daran ist, dass Sie sich in ihnen sehr sicher fühlen werden.
  2. Scheuen Sie sich nicht, sie mit einem Touristenrundgang von Istanbul nach Kappadokien in 5* zu entdecken.

Entscheiden Sie sich für Ihr Reiseziel ohne Angst, wenn Sie Zweifel haben, ob es sicher ist, in die Türkei zu reisen, ignorieren Sie die Medien. Versuchen Sie, sich mit Menschen zu informieren, die das Land besucht haben und vor allem bleiben Sie beim Reisen entspant.

Was kostet das billigste Gebiss?

Eine günstige Zahnprothese für den Unterkiefer kostet 500 bis 850 Euro. Da es sich um die Regelversorgung handelt, übernimmt die Krankenkasse im besten Fall 75 Prozent der Kosten, also maximal 637 Euro. Beispiel 2: Für eine Teleskopprothese mit mehreren Doppelkronen können Ihnen Kosten bis 6.000 Euro entstehen.

Wie lange dauert es von Zähne ziehen bis zum Gebiss?

Je nach Arbeitsweise und Auslastung von Zahnarzt und Zahnlabor dauert die Herstellung einer Vollprothese zwischen drei und sechs Wochen.

Wie teuer sind die dritten Zähne?

Wie teuer sind feste dritte Zähne an einem Tag? – Feste dritte Zähne an einem Tag werden über mindestens 4 Implantate in Ihrem Kiefer befestigt. Anschließend wird ein festsitzender Ersatz auf diesen Implantaten befestigt. Die Kosten für diesen Zahnersatz können je nach Aufwand pro Kiefer zwischen 9000 € und 16000 € betragen.

Was kostet ein neues Gebiss in der Türkei?

Was kosten neue Zähne in der Türkei? – Für ein einzelnes Zahnimplantat sollten Sie mit 500 bis 950 Euro rechnen. Für eine komplette Gebisssanierung (z.B.) beginnen die Preise ab 4000 Euro pro Kiefer. Die Kosten für neue Zähne in der Türkei variieren von Patient zu Patient und von Klinik zu Klinik.

Was kostet eine Zahnfüllung in der Türkei?

Was kostet eine Zahnfüllung in der Türkei – Die Türkei ist nicht Mitglied der EU, daher ist keine Kostenübernahme durch die Krankenkasse möglich, wenn Sie dort eine Zahnfüllung machen lassen. Die Preise für eine Kompositfüllung liegen in der Türkei bei 80 – 220 Euro.

Was kostet ein komplettes Gebiss aus Keramik?

Das kosten Zahnprothesen im Schnitt – Je nach Aufbau und Anzahl der Zähne, die ersetzt werden sollen, variieren die Kosten für eine Teilprothese. Ohne Außenkrone beginnen sie bei 500 bis 700 Euro, je Krone kommen nochmals 800 bis 1000 Euro dazu.

Teleskopprothesen kosten ab 900 Euro aufwärts. Der Eigenanteil kann je nach Prothese zwischen 700 und 800 Euro betragen.

Bei einer Geschiebeprothese ist mit Kosten von 1800 bis 2000 Euro zu rechnen, da Herstellung und Installation aufwändig sind. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bis zu 500 Euro.

Die Klammerprothese ist mit 600 bis 900 Euro die kostengünstigste Variante der Teilprothese. Der Eigenanteil, den der Patient zu tragen hat, liegt zwischen 260 und 560 Euro.

Modellgussprothesen sind vergleichsweise preisgünstig. Sie kosten zirka 300 bis 500 Euro, die meist komplett von der Krankenkasse übernommen werden.

Am teuersten, aber auch sehr haltbar und unauffällig sind Keramik-Teilprothesen, Sie können um die 10000 Euro kosten.

Für eine Vollprothese (ohne Vorbehandlung) fallen Kosten zwischen 500 Euro und 2000 Euro an. Die Regelleistung sieht lediglich eine einfache Vollprothese vor.

Was zahlt die Krankenkasse bei einer Vollprothese?

Für die Versorgung mit Zahnersatz gilt seit dem Jahr 2005 ein Festzuschusssystem. Das heißt, die Krankenkassen bezahlen nur einen Zuschuss zu den tatsächlich anfallenden Kosten. Der beträgt in der Regel 60 Prozent für eine ausreichende, notwendige und wirtschaftliche Standardtherapie (die sogenannte Regelversorgung).